1. Lotter 3 Jahren ago
     Reply

    Hier ein Trick für Zahlen die an Zehnerstelle eine 9 haben:

    97*94=?
    7+4=11
    80+11=91
    91*100=9100
    3*6=18
    9100+18=9118
    ————————–
    92*99=?
    (80+2+9)*100+(10-2)*(10-9)=9100+8*1=9108

    Ganz einfach.

  2. paul 3 Jahren ago
     Reply

    wir schreiben morgen einen test und da haben wir dran GRÖßTER GEMEINSAMER TEILER das kapir ich nicht

  3. schwupp 3 Jahren ago
     Reply

    18 x 17 = 306

    18 + 7 = 25 (0 dranhängen)
    8 * 7 = 56
    250 + 56 = 306
    —————————
    16 * 13 = 208
    16 + 3 = 19 (0 dranhängen)
    6 * 3 = 18
    190 + 18 = 208

    bis 19 * 19 sehr einfach. danach wird es etwas schwieriger im Kopf

  4. Dreier 4 Jahren ago
     Reply

    Hallo Guten Morgen,
    zufällig gelesen: Ältere Kommentare; Felix sagt: 13 x 28 als Multiplikationsbeispiel, Ergebnis falsch! Nicht 384 sondern 364. Bitte korrigieren
    MFG
    Gisbert Dreier
    StD i.R.

  5. Dreier 4 Jahren ago
     Reply

    Zu Rechenbeispiel ältere Kommentare Felix sagt: Punkt 1.

  6. Sebastian 4 Jahren ago
     Reply

    Ja klar MOMO das geht einfach. Da m,an ja schon weis das die 5 hinter dem Komma im Quadrat immer 25 ist kann man sich die auch schenken. Einfache Regel währe „einer mehr als der davor“ (indisches Sutra) bdeutet in Zahlen ausgedrückt für deine Aufgabe:

    2* (2+1) = 6
    die 25 hast du ja schon hinter dem Komma und so wird es einfach 6,25. hoffe es hilft.

  7. MOMO 4 Jahren ago
     Reply

    Hey,
    kann mir jemand einen Tipp geben, wie man einfach Zahlen mit einer 5 nach dem Komma quadriert?
    Also sowas wie 2,5 *2,5 =6.25!!!
    Weil die 25 nach dem Komma gibt es ja immer.
    Danke euch im vorraus
    lg MOMO

  8. martyn 4 Jahren ago
     Reply

    das mit der 11 ist klar aber der rest???

  9. mr.pig 4 Jahren ago
     Reply

    ich komme immer noch nicht draus!!!!!!??????

  10. Marco 5 Jahren ago
     Reply

    Tja, Mathe ist doch einfacher als man denkt, wenn man diese Tricks kennt.

    FALSCH

    Mathe zeigt nichts anderes als logisches und selbstständiges Denken. Ihr lasst für euch denken!

    @ Toni
    75×75=4225? 🙂
    25 am ende ist richtig! Jedoch bei gleichen Zahlen mit 5 hinten würde ich es vorziehen die erste zu erhöhen und so zu multiplizieren und dann die 25 dran hängen.

    Logisch? Nein?

    Beispiel:
    15×15= 1×2=2; 2 mit der Endung 25 = 225
    25×25= 2×3=6; 6 mit der Endung 25 = 625
    35×35= 3×4=12; 12 mit der Endung 25 = 1225


    95×95= 9×10=90; 90 mit der Endung 25 = 9025

    Erst wenn du weißt wonach du eigendlich suchst, kannst du auf den richtigen Lösungsweg kommen!

  11. Vanni 5 Jahren ago
     Reply

    Kennt jemand von euch einen guten Zahlenzaubertrick für Klasse 7(Gymnasium)? 😀
    LG Vanni! 😛

  12. toni.lutolf 6 Jahren ago
     Reply

    Die 2. Potenz von Zahlen zwischen 15 und 95 die mit 5 enden ist einfach zu haben: Die Endzahl ist immer 25. Die ersten Stellen: 25 liegt zwischen 20 und 30. Man rechne 2×3=6+25=625. 75×75?= 6×7=42..25, also 4225. Erinnerenen Sie sich an die Formel ahoch2 +2ab+b hoch 2!
    12 hoch 2 ist also 100+2×20+4
    37 hoch 2 ist also 900+2×210+47, =1369. Ich multipliziere immer gleich 2ab. Im Fall 37 sind das also nicht 2x 210 sondern gleich 6×70, also 900+420+49.

  13. Polly 6 Jahren ago
     Reply

    von mir gibts nen riesen lob, daumen hoch!
    ich war in der schule total der matheversager, aber mit diesen tipps macht mir mathe richtig spaß, nur blöd das ich nicht mehr zu schule geh (abschluss war vor 5jahren). ich wage sogar zu vermuten, dass meine mathenoten auf den zeugnissen sicher besser ausgesehen hätten 😉

  14. bwhc 7 Jahren ago
     Reply

    zu 2: 2er potenzen…
    gleiches funktioniert auch mit der multiplikation jeder zahl, deren quersumme im einer 10 ergibt:
    bsp.: 63*67=6*7=42 &
    3*7= 21
    =4221
    oder 104*106=10*11=110 &
    4*6= 24
    =11024

  15. bwhc 7 Jahren ago
     Reply

    zum 9. tipp, subtrahieren allgemein…
    da ich in meiner freizeit steeldart spiele (da is kopfrechnen angesagt, keine automatenhilfe ;)) hat sich bei mir folgendes schema eingestellt: irgendeine zahl a minus einer zwei- oder dreistelligen zahl b rechne ich wie folgt:
    bsp.: 431-47=
    431-50=381+3=384; heißt: ist der subtrahend im einer > 5 runde ich auf den nächsten zehner und addiere um die aufgerundete zahl
    meist aber in diesem fall
    400-16=384, in meinem kopf sieht dass dann so aus: 31+x=47; x=16…die subtrahier ich dann von der 400, anders: ist der subtrahend im einer < 5; runde ich auf den nächsten zehner ab und subtrahier um den abgerundeten einer (sozusagen: zerlegen der einzelnen negativen summanden???)
    bsp.: 419-144=
    419-140=279-4=275, capice???
    wie gesagt; in meinem kopf sieht das ganze mittlerweile anders aus:19+x=44; x= 25…
    heißt: rechne von vornherein 419- 119=300; danach subtrahier ich die bereits erwähnten „x“ (25)…
    klingt eventuell etwas kompliziert, ist es aber gar nich
    glaubt mir, ein paar mal und ihr seid was das subtrahieren angeht unglaublich schnell
    cheers!!!

  16. cimddwc 7 Jahren ago
     Reply

    Oder anders gesagt: 4,32 ha ist das 2,4-fache von 1,8 ha, also braucht er auch das 2,4-fache an Zeit: 4,8 Srunden (zzgl. Pinkelpause 😉 ). Analog bei b).

  17. AveN 7 Jahren ago
     Reply

    Wenn Du nähere Erläuterungen brauchst, dann sag zu welchem Teilabschnitt und ich versuche mein Bestes.

    LG AveN

  18. AveN 7 Jahren ago
     Reply

    Das ist doch eigentlich ganz einfach. B – Ist simpler Dreisatz
    1,8ha / 2Std. = 0,9 ha => 0,9 ha schafft er die Stunde.
    0,9 ha * 3,5Std. = 3,15 ha. (Wenn man Pausen vernachlässigt.)
    A – Ist ähnlich aufgebaut. Für 0,9 ha benötigt er eine Stunde (Siehe B). 4,32 ha / 0,9 ha => 4,8 Std. => 4 Std. 48min.
    C – Kurz: 108m / 1,8m => 60 Reihen => 30 mal hin und herfahren.

    LG AveN

  19. Stefan Graf 7 Jahren ago
     Reply

    Vielleicht kann das mal einer lösen … wenn ich dazu komme, schau ich mal was ich tun kann! 😉

  20. Jani 7 Jahren ago
     Reply

    Hallo,

    Ich geh in die 7. Klasse auf ner Realschule
    ich schreib bald schulaufgabe
    kann aber mathe gar nicht
    Kopfrechnen kein problem da bin ich gut
    aber wir haben grad direkte und indirekte proportionalität kann mir das vll jemand erklären …?
    wie ich da rechnen muss
    mom
    hier mal ein Beispiel von ner Aufgabe: Ein Mähdrescher mit einer Schnittbreite von 2,70m kann ein 1,8 ha großes Feld in 2 Stunden abernten.
    a) Wie viel zeit benötigt er für ein 4,32 ha großes Feld?
    b) Wie viel hektar kann er in 3 1/2 Stunden abernten?
    c) Das 4,32 ha große Feld hat eine Breite von 108m. Wie viel Mal muss der Mähdrescher hin- und herfahren, um es abzuernten?
    (quelle: unsa mathebuch (bääh) )
    so und da rechne das doch mal einer aus…)=
    ich versteh des einfach nicht!

    LG JANI

  21. AveN 7 Jahren ago
     Reply

    @feliiix: 364

    LG AveN

  22. feliiix 7 Jahren ago
     Reply

    Ein Trick den ich immer benutze ist bei der Multiplikation 2er 2steligen Zalhen:

    13 x 28
    = 10 x 28 + 3x 28
    = 280 + (3 x 8 + 3 x 20)
    = 280 + 84
    =384

Leave a comment