1. AveN 6 Jahren ago
     Reply

    Ach herrje wie sehr ballert ihr eure css-Files mit Kommentaren, Leerzeichen und Leerlinien dicht?

    Liebe Güte xD
    AveN

  2. oezgueng 6 Jahren ago
     Reply

    hey meister, um css gut performanter zu machen, aber nicht auf die strukturlichen verhältsnisse zu haben, lass mal die CSS über nen compressor durchrasseln 😉

    spart einige KB’s :p (hab ich letztens machen müssen, von 64 KB CSS auf 5 KB :D)

  3. Sven 7 Jahren ago
     Reply

    @Stefan
    Zum Teil selbst geschrieben. Im Kern setzen wir bei Chameleon aber auf die CSSMin Library. http://code.google.com/p/cssmin/

  4. Stefan Graf 7 Jahren ago
     Reply

    Danke für die Antworten! 🙂 Davon lebt ein Bloggerherz! 🙂
    @ Sven & Jan: Habt ihr die Funktionen im CMS selbst geschrieben, oder gibt es da bereits OpenSource Quellen?

  5. Jan Theofel 7 Jahren ago
     Reply

    Zum Editieren die Multiline-Variante. Danach baut das CMS oder eine spezielle Anwendung daraus komprimierten CSS-Code.

  6. Martin 7 Jahren ago
     Reply

    Für die Entwicklung bevorzuge ich die strukturierte Variante.
    Das Minimieren der Dateien für das Produktivsystem kann man automatisieren, z.B. mit minify. So hat man das Beste aus beiden Varianten.

  7. AveN 7 Jahren ago
     Reply

    Also zu dem wesentlich schlanker oder schneller Argument: Also ich bin nicht in der Lage den unterschied zwischen 10 und zwölf Millisekunden zu erkennen. Und lass es bei 300.000 gleichzeitigen Zugriffen 200 Millisekunden sein, da tue ich mich immer noch schwer 😉

    Zumal Performance heutzutage auf der Straße zu liegen scheint, sieht man am Erfolg von Flash 😉

    LG AveN

    P.S. Multi!!

  8. mkellenberger 7 Jahren ago
     Reply

    Ganz klar Multi-line. Zusätzlich zu deinem beispiel aber mit eingerückten attributen. So sind dann klassen besser erkennbar.

  9. Sven 7 Jahren ago
     Reply

    Bin ganz klar für den strukturierten Aufbau, denn zumindest unsere IDE`s können auch in CSS Folding, was es dann wieder übersichtlich macht und bei Auslieferung wird die CSS Datei durch unser CMS Framework komprimiert. Da motzt dann auch das YSlow Plugin nicht mehr.

Leave a comment