1. AveN 6 Jahren ago
     Reply

    Aber der Vergleich Ferrari VW Polo ist gar nicht so schlecht 😉

    Das eine Fahrzeug ist eine pure Penisverlängerung, ein Spaßprodukt, Teuer und Verschwenderisch und bringt seine Leistung nur unter ganz bestimmten Bedingungen in einigen wenigen Disziplinen… ist da allerdings kaum zu schlagen… das andere ist ein general purpose Car… für bis zu 4-5 Personen 😉

    LG AveN

  2. grabie4 6 Jahren ago
     Reply

    Auch wenn der Artikel ziemlich alt ist, möchte ich trotzdem mal einschreiten. Jetzt hat der iPad alles, was ihr da so vermisst. Es hat nur keine austauschbare Batterie und kein Flash Support. Wer schlau ist, der weiß warum da kein Flash drauf ist. Naja und man kann ein Keyboard über Bluetooth anschließen. Ach und ich hänge an mein Handy auch immer ein Lan Kabel, um Internet zu haben ;D Netbooks sind einfach viel zu langsam, weil sie ein Betriebssystem drauf haben, was auch von High End Rechnern benutzt wird. Totaler fail. Die Software muss bei so einem kleinen Ding schon auf die Hardware abgestimmt sein. Wenn der iPad genau so teuer wäre, bin ich mir sicher, dass sich die meisten ein iPad gekauft hätten, weils einfach cooler und besser ist. Aber nur, weil man sich etwas nicht leisten kann, muss man nicht rumnörgeln..oder vergleicht ihr auch ein Ferrari mit einem VW Polo? 😀

  3. Stefan Graf 7 Jahren ago
     Reply

    Hab den Artikel grad noch geupdated! 😉

  4. Stefan Graf 7 Jahren ago
     Reply

    Dir ist schon klar, dass du hier von einem iPad redest … schaut man sich mal den Akku von einem iPhone an, braucht man zu diesem Thema nicht viel mehr sagen!

    Klicke ich bei einem Netbook auf ein Programm startet das auch … ich sehe das Problem nicht?

    Geschwindigkeit einer Software? Ich rede von der Rechengeschwindigkeit …


    2. LOL! Widescreen heißt das so, weil es „weiter“ ist … d.h. mehr Platz! 😉
    3. Hallo? Nur weil du deine Webcam nicht benutzt, heißt das doch noch lange nicht, dass keiner sie nutzt! Die werden halt nur zum Spaß in die Netbooks eingebaut!
    4. Adapter … ja klar, ich schlepp auch noch das ganze Zubehör mit mir rum …
    5. LAN … Sicherheit, Schnelligkeit … man merkt zudem, dass du nicht viel mit deiner Hardware machst, denn manche Sachen … z.B. Router-Erstkonfiguration ist momentan häufig nur über LAN möglich.
    6. Ähm … Batterie!!! … die werden mit der Zeit immer schwächer … Wechselakku = Doppelte Nutzungsdauer.
    7. Genau, braucht man nicht wirklich! Ohje, sry, aber du solltest deine Aussagen auch begründen können!
    8. Das könnte sein … muss ich mich nochmal schlau machen!
    9. Welche?
    10. Preis …Ich fang jetzt nicht an aufzuzählen, einfach mal Googlen!

    Sry für die etwas rauheren Worte, aber eine vernünftige Diskussion lässt sich auch nur mit vernünftigen Argumenten führen! … deine Aussage war, dass der Vergleich „schlecht“ sei … das must du allerdings erstmal begründen können!

    … und keine Angst, ich hab nix gegen Apple oder Apple-Jünger … hab selbst nen iPhone … aber ich hab was gegen grundlose Behauptungen!

  5. Aaron 7 Jahren ago
     Reply

    und auch in sich ist der Vergleich Quark!!
    2. Es ist doch kein Vorteil, ein Widescreen-Display zu haben, das meinen höchstens die PR-Leute. Ich finde rot auch schöner als blau!
    3. Eine Webcam kommt vielleicht noch, außerdem müsstest du das iPad dann immer vor den Kopf halten, wenn es auf dem Tisch liegt, filmt man die Decke. Und die Webcam nutze ich 2 Mal im Jahr, ich kenne keinen, der sie öfter nutzt…
    4. Einen Kartenleseadapter gibt es fürs iPad… Also vielleicht erstmal erkundigen, bevor man irgendetwas vergleicht
    5. Das Verlangen nach nem USB-Port kann ich ja noch verstehen, aber wer bitte möchte LAN an nem Tablet haben? Das Ding ist zum in der Hand halten gedacht, da hängt man dann nicht 5 Kabel gleichzeitig dran.
    6. Wieso sollte ich die Batterie tauschen?
    7. Flash hat es nicht, aber man braucht es auch nicht wirklich. Einen Youtube-Client gibt es… Und auf Werbebanner kann ich gerne verzichten
    8. Einen Videoausgang gibt es
    9. Ok, das iPad ist eine sehr geschlossene Plattform, hat aber auch Vorteile
    Und ein Netbook für 250$ findet mal auch selten.
    Das iPad wird so gut verarbeitet sein wie ein MacBook Pro, ich habe noch keinen Computer von einem Konkurrenten gesehen, welches ähnlich gut verarbeitet war.

  6. Aaron 7 Jahren ago
     Reply

    Woran machst du das fest??
    Ich habe ein Video auf Youtube gesehen, das iPad startet in unter 15 Sekunden. Ein Netbook braucht dafür 1-2 Minuten.
    Das iPad kannste einfach im Standby liegen lassen, ein Netbook ist dann nach 10 Stunden leer…

    Das sind schonmal die ersten „Wie“ Vorteile.
    Alle vorinstallierten Apps starten ohne Verzögerung, ich habe noch kein Netbook gesehen, bei dem das auch so ist.
    Und dann kommt da noch die Bedienung hinzu. Wie kann man bitte auf nem 10″ Display vernünftig mit Office arbeiten? Ich finde ja schon die Bedienung des Windows auf 10″ schlimm.

    Du hast hier wieder nur 1,6Ghz vs 1Ghz verglichen, aber lässt die Software, welche auch einen großen Anteil an der Geschwindigkeit hat, außen vor. Außerdem weiß man noch nicht, wie schnell der Prozessor überhaupt sein wird. Man kennt nur den ungefähren Aufbau und die Taktfrequenz. Theoretisch könnte er sogar schneller rechnen als ein Atom Prozessor aus nem Netbook

  7. Stefan Graf 7 Jahren ago
     Reply

    Du hast deine Aussage in deinem eigenen Kommentar widerlegt! 😀

    Netbooks können alles, was das iPad auch kann (das sind deine Worte)
    ABER … sie sind nicht lahmer, sondern schneller … der einzige Unterschied ist die Bedienung und der „Style“ …

    Natürlich wird sich auch das iPad gut verkaufen … dafür gibt es genug „Apple-Jünger“ die alles kaufen was Apple auf den Markt wirft … und sicherlich wird es auch andere Nutzer geben, die auf den Touchscreen und den „Fluffy-Effekt“ wie das Sliden etc. abfahren … für manche, vielleicht für Ärzte, kann das Teil sicherlich auch sehr nützlich sein …

    Nur stimmt der Vergleich trotzdem!
    Und die Aussage von Steve Jobs ist schlichtweg falsch!

  8. Aaron 7 Jahren ago
     Reply

    Der Vergleich ist schlecht, und Steve Jobs hat mit der Aussage: „Netbooks aren’t better at anything“ zu mindest zum Teil recht. Es geht ihm nicht darum, ein Produkt zu zeigen, was am meisten kann, sondern WIE es kann. Deswegen passt der Vergleich nicht. Dort geht es nur um das was es kann, nicht wie es kann. Die einzelne Funktion wird nicht besser, wenn man noch eine weitere einbaut.

    Die meisten Netbooks werden, wie es der Name erkennen lässt, nur dafür verwendet, im Internet zu surfen, zu mailen, oder sonst noch, um eine Präsentation vorzuführen. Manche kopieren auch ihre Bilder damit von der Kamera runter.
    Aber ehrlich auf diesen lahmen, kleinen Dingen kann man sonst nichts mehr machen. Auf dem iPad kann man diese Dinge wesentlich besser,schneller eleganter machen, außerdem braucht man wesenntlich weniger Computerkenntnisse, um es zu bedienen.

    Bislang gab es noch kein Gerät, was sich so auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe eingelassen hat, deshalb wird es sich auch gut verkaufen

  9. mkellenberger 7 Jahren ago
     Reply

    Zu sagen ist noch, dass ja glaub ich von Asus auch schon Netbooks mit Touchscreen auf dem Markt sind 😛 Also noch nen Gleichstand 😉

  10. AveN 7 Jahren ago
     Reply

    Naja, die Telefonfunktionen sind zudem ja noch stark eingeschränkt xD Aber immerhin sind WLAN und UMTS besser als bei den meisten Netbooks… aber das war es eben auch schon…

    LG AveN

  11. Stefan Graf 7 Jahren ago
     Reply

    @Marcel: Die Aussage zum Vergleich kam von Steve Jobs!
    @Lioman: Da könntest du Recht haben! 😀

  12. Lioman 7 Jahren ago
     Reply

    Nur sieht es echt scheiße aus, wenn man mit so ’nem Ding an der Backe rumläuft 😉

  13. Marcel 7 Jahren ago
     Reply

    Wenn ich ein Netbook möchte sollte ich mir ein Netbook kaufen. Wenn ich ein Tablet PC möchte sollte ich mir ein Tablet PC kaufen. Und wenn ich ein iPad haben möchte sollte ich mir ein iPad kaufen.

    Ein Netbook mit dem iPad zu vergleichen… ich weiß nicht 😉

Leave a comment